links zu

BESUCHER gesamt

 
 
 
 
 
 
Dezember 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

. . . und das bin ich . . .

Roland Schickel, ein "großer, alter Meister"

(192 cm lang, inzwischen auch schon 67 Jahre alt),

wohnhaft in Sollngriesbach, einem Ortsteil BERCHINGS,

ein wunderschönes romantisches Städtchen im Naturpark ALTMÜHLTAL 

 

klick hier:  www.berching.de   

 

- klick auch auf die Bilder -

Geboren am 20. 12. 1948 in Rieden, Ldkr. Amberg/Oberpfalz.

1968 Abitur am Gregor-Mendel-Gymnasium in Amberg, anschl. Wehrdienst. 1970 - 1973 Studium an der Pädagogischen Hochschule in Regensburg für Lehramt an Volksschulen, musisches Wahlfach Kunsterziehung bei Prof. Weikert

und H. Mack. Ab 1973 Lehrer an der Volksschule Berching/Oberpfalz.

2006 Wiederentdeckung der künstlerischen Begabung.

Es entstehen zahlreiche Bilder zu verschiedenen Themen in unterschiedlichen Stilrichtungen und Techniken.

Malkurse bei Martin Thomas, G. Reil, u.a. in der Akademie auf dem Wildkogel

in Österreich und bei Carola Albrecht in Beilngries.

Im Lauf der Jahre wird die Malerei ergänzt durch Experimente in der Bildhauerei.

Die ersten Versuche mit dem Material Speckstein, das von jedermann leicht zu bearbeiten ist, waren jedenfalls nicht alle misslungen . . .  

Seit 2007 Mitglied der KUNSTGILDE BERCHING, einer Gruppe sympathischer

und hoch begabter Künstlerinnen und Künstler.

Zu besichtigen sind ihre neuesten Werke übrigens jedes Jahr von Mai bis September im historischen Berchinger STORCHENTURM.

Mehrere Einzelausstellungen folgen sowie die Teilnahme an Gruppenausstellungen.

April 2012: der Sprung in die "große, weite Welt" :

- eine eigene homepage geht ins internet -